Angebote zu "Heitmann" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

HEITMANN Flüssige Soda, Spülmittel entfernt Fet...
Unser Tipp
1,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Setzen Sie das bewährte Hausmittel multifunktional ein: Für die Haushalts- und Wäschepfflege ebenso wie für den Garten. Mit HEITMANN Flüssiger Soda entfernen Sie Fett, Schmutz, Flecken, Gerüche und sorgen für hygienische Sauberkeit. Als Zugabe in Spül- und Putzmittel verstärkt Reine Soda die Reinigungskraft. Nicht geeignet für Aluminium. Bei empfindlichen Oberflächen vor Anwendung an verdeckter Stelle prüfen. Pflegehinweise der Hersteller beachten. Anzahl der Anwendungen Je nach Anwendungsart Gebrauchsanweisung: Haushaltsplege HEITMANN Soda reinigt hygienisch und entfernt unangenehme Gerüche. Nicht geeignet für alkaliempfindliche Oberflächen wie z. B. Marmor. Immer mit heißem Wasser nachspülen. 2 Kappen (66 ml) auf 3 l Wasser. Bei starker Verschmutzung unverdünnt anwenden. Milchgefäße, Thermoskannen, Holzbretter und -löffel mit heißer Lösung spülen. Entfernt Gerüche von Milch, Zwiebeln, Fisch etc. Fritteusen, Töpfe, Pfannen mit fettigen,

Anbieter: hygi
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Heitmann Spülmaschinen Hygiene-Reiniger
2,29 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Reinigt und pflegt Maschine, Sprüharme, Leitungen und Filter. Entkalkt, reinigt und macht hygienisch frisch. Sauberkeit bis in die kleinste Düse. In nur einem Durchlauf wird Ihre Geschirrspülmaschine entkalkt, gereinigt und hygienisch frisch. Mit Citronensäure auf natürlicher Basis. Verlängert die Lebensdauer der Maschine. Geprüfte Materialverträglichkeit und Leistung.

Anbieter: myTime
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
HEITMANN Express Spülmaschinen Hygiene-Reiniger...
Top-Produkt
1,45 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendung Inhalt des Beutels in das Reinigungsmittelfach der leeren Spülmaschine füllen. Kurz-Programm (mind. 50° C) wählen. Falls nicht vorhanden, Normalprogramm wählen. Programm ohne Geschirr durchlaufen lassen. Wichtige Hinweise Bitte Gebrauchsanweisung des Herstellers beachten. Regelmäßiges Entkalken stellt die Leistungsfähigkeit Ihrer Maschine sicher: Sie hält länger und verbraucht weniger Energie Die Geschirrspülmaschine je nach Benutzungshäufigkeit und Wasserhärte 2- bis 4-mal pro Jahr entkalken Kühl und trocken lagern Gebrauchsanleitung Inhalt des Beutels in das leere Reinigungsmittelfach der Spülmaschine füllen. Kurz-Programm wählen. Falls nicht vorhanden, Normalprogramm wählen. Programm ohne Geschirr durchlaufen lassen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Sicherheitsdatenblatt.

Anbieter: hygi
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Brauns Heitmann Waschmaschinen Hygiene Reiniger
2,09 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Bringmeister
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
HEITMANN Spülmaschinen-Hygiene-Reiniger, Geschi...
Aktuell
1,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Extra stark gegen hartnäckige Kalk-, Fett- und Schmutzablagerungen sowie Gerüche. Sorgt für hygienische, lebensmittelgerechte Sauberkeit in der Spülmaschine – selbst auf nicht sichtbaren und schwer erreichbaren Oberflächen wie Pumpen, Rohren, Düsen und Sieben. Anzahl der Anwendungen 1 Anwendung Gebrauchsanweisung Kappe der Flasche aufschrauben. Etwas Reiniger auf ein Tuch geben und die Dichtungen reinigen. Feucht nachwischen. Hände anschließend waschen Kappe wieder aufschrauben und die Schutzfolie abziehen Die verschlossene Flasche standfest kopfüber in den Besteckkorb der leeren Geschirrspülmaschine stellen Intensiv-Spülprogramm (mind. 65 °C) starten. Keinen zusätzlichen Geschirrreiniger benutzen. Wichtige Hinweise Bitte Gebrauchsanweisung des Herstellers beachten Regelmäßiges Entkalken stellt die Leistungsfähigkeit Ihrer Maschine sicher: Sie hält länger und verbraucht weniger Energie Bei empfindlicher Haut empfehlen wir, Gummihandschuhe zu tragen

Anbieter: hygi
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Brauns Heitmann Express Spülmaschinen Hygiene-R...
1,59 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Bringmeister
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die vergessenen Kinder. Lebensbedingungen und H...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,2, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen werden von der Beziehung zu ihren Eltern geprägt. Diese sind in der kindlichen Welt in der Regel die wichtigsten Bezugspersonen, die ihnen Sicherheit und Geborgenheit geben und sich um ihre emotionalen, psychischen und intellektuellen Bedürfnisse kümmern (vgl. Griepenstroh/ Heitmann/ Hermeling 2011, S.35). Doch wie ist die Situation von Kindern, deren Eltern bzw ein Elternteil an einer psychischen Krankheit leidet? Wie sehen ihre Lebensbedingungen und ihr Alltag aus? Welche Herausforderungen stellen sich an die Jugendhilfe und Psychiatrie? Viele Kinder psychisch kranker Eltern wachsen unter ungünstigen Sozialisationsbedingungen auf. Denn Kinder benötigen für eine gesunde Entwicklung, neben typischen Dingen wie Ernährung und Hygiene, auch emotionale Wärme und Kommunikation. In akuten Krankheitsphasen können psychisch kranke Eltern auf diese Bedürfnisse nicht oder nur unzureichend eingehen. Zudem ist ihr Risiko selbst eine psychische Krankheit zu entwickeln deutlich erhöht. Neben einer genetischen Veranlagung spielen in diesem Zusammenhang psychosoziale Belastungen in der kindlichen Lebenswelt eine grosse Rolle (vgl. Griepenstroh/Heitmann/Hermeling 2011, S.23). Da jedoch ihre Lebenssituation meist unauffällig ist, wird ihre Belastung oft erst sichtbar, wenn sie selbst Verhaltensauffälligkeiten zeigen (vgl. Müller 2008, S.3). Doch die Prognosen der Kinder kann deutlich verbessert werden, wenn Aufklärungsarbeit stattfindet und die Risikofaktoren der Familien- und Lebenssituation berücksichtigt und präventiv oder therapeutisch beeinflusst werden (vgl. Plass/Wiegand-Grefe 2012, S.13). In Kapitel 1 dieser Arbeit werden zunächst die empirischen Grundlagen der Thematik geklärt. Es wird aufgezeigt, wie häufig eine psychische Krankheit auftritt bzw. wie viele Kinder psychisch Kranker es in Deutschland schätzungsweise gibt. Um darzulegen, wie eine psychische Krankheit aussehen kann, wird ich Kapitel 2 die Schizophrenie kurz vorgestellt, da diese eine der häufigsten psychischen Krankheit in Deutschland ist (vgl. Hoffmann-Richter/Finzen 2008, S.22). Kapitel 3 listet alle Risikofaktoren auf, welche einem Kind mit einem psychisch kranken Elternteil in seinem alltäglichen Leben begegnen und die Ausbildung einer psychischen Krankheit im späteren Leben begünstigen kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die vergessenen Kinder. Lebensbedingungen und H...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,2, Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen werden von der Beziehung zu ihren Eltern geprägt. Diese sind in der kindlichen Welt in der Regel die wichtigsten Bezugspersonen, die ihnen Sicherheit und Geborgenheit geben und sich um ihre emotionalen, psychischen und intellektuellen Bedürfnisse kümmern (vgl. Griepenstroh/ Heitmann/ Hermeling 2011, S.35). Doch wie ist die Situation von Kindern, deren Eltern bzw ein Elternteil an einer psychischen Krankheit leidet? Wie sehen ihre Lebensbedingungen und ihr Alltag aus? Welche Herausforderungen stellen sich an die Jugendhilfe und Psychiatrie? Viele Kinder psychisch kranker Eltern wachsen unter ungünstigen Sozialisationsbedingungen auf. Denn Kinder benötigen für eine gesunde Entwicklung, neben typischen Dingen wie Ernährung und Hygiene, auch emotionale Wärme und Kommunikation. In akuten Krankheitsphasen können psychisch kranke Eltern auf diese Bedürfnisse nicht oder nur unzureichend eingehen. Zudem ist ihr Risiko selbst eine psychische Krankheit zu entwickeln deutlich erhöht. Neben einer genetischen Veranlagung spielen in diesem Zusammenhang psychosoziale Belastungen in der kindlichen Lebenswelt eine große Rolle (vgl. Griepenstroh/Heitmann/Hermeling 2011, S.23). Da jedoch ihre Lebenssituation meist unauffällig ist, wird ihre Belastung oft erst sichtbar, wenn sie selbst Verhaltensauffälligkeiten zeigen (vgl. Müller 2008, S.3). Doch die Prognosen der Kinder kann deutlich verbessert werden, wenn Aufklärungsarbeit stattfindet und die Risikofaktoren der Familien- und Lebenssituation berücksichtigt und präventiv oder therapeutisch beeinflusst werden (vgl. Plass/Wiegand-Grefe 2012, S.13). In Kapitel 1 dieser Arbeit werden zunächst die empirischen Grundlagen der Thematik geklärt. Es wird aufgezeigt, wie häufig eine psychische Krankheit auftritt bzw. wie viele Kinder psychisch Kranker es in Deutschland schätzungsweise gibt. Um darzulegen, wie eine psychische Krankheit aussehen kann, wird ich Kapitel 2 die Schizophrenie kurz vorgestellt, da diese eine der häufigsten psychischen Krankheit in Deutschland ist (vgl. Hoffmann-Richter/Finzen 2008, S.22). Kapitel 3 listet alle Risikofaktoren auf, welche einem Kind mit einem psychisch kranken Elternteil in seinem alltäglichen Leben begegnen und die Ausbildung einer psychischen Krankheit im späteren Leben begünstigen kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot